Menu Content/Inhalt
Home

Benutzer online

Aktuell 1 Gast online

Besucher

Heute242
Gestern794
Woche2293
Gesamt768597
Aktuelles
Waldeck – Frankenberger – Laufcup beim 16.Vöhler Abendlauf am 30.04.2009 Drucken
Geschrieben von Alexander Mertens   
Samstag, 2. Mai 2009
Beim Volkslauf in Vöhl am Donnerstagabend gingen 7 Athleten unseres Vereins an den Start. Das Wetter war nicht besonders schön, aber die Bedingungen zum Laufen waren trotzdem sehr gut.
Martin startete als erstes von uns über 1.7km. Er gewann sein Rennen ganz souverän mit einem Start-Ziel Sieg.
Danach ging Hendrik an den Start. Er musste 3km laufen. Auch er gewann den Lauf und seine Altersklasse ohne Probleme.
Jetzt kam der 5km Lauf. Das Rennen begann ziemlich ruhig, wurde dann aber von Alexander und Torben dominiert. Beide wechselten sich hervorragend mit der Tempoarbeit ab und ließen der Konkurrenz keine Chance. Erst auf den letzten Metern ging es heiß her. Beide wollten gewinnen und Torben machte die letzten 400m das Tempo, aber Alexander ließ sich nicht anschütteln und konnte auf den letzten Metern noch an Torben vorbeiziehen. Das war bis jetzt das knappste Ergebnis und zeigt wie fit beide sind und welches Potenzial bei Torben noch liegt. Die Gewinnerzeit von Alexander lag bei 17:47min. und Torben kam kurz dahinter ins Ziel. Simon, der für unsere Mannschaftswertung die 5km absolvierte, kam nach einem guten Lauf als erster in seine Altersklasse M12 ins Ziel. Bei Gerd geht es auch wieder aufwärts, er folgte kurz dahinter. Wilhelm Thomas absolvierte vor seiner Haustür ebenfalls die 5km.
Leider haben wir nicht überall Zeiten und genaue Platzierungen, da es nirgendwo Ergebnisse gibt.
 
Bahneröffnung in Bad Wildungen Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Dienstag, 28. April 2009
Nachdem ein Teil unserer Sportler am Wochenende schon in Marburg und in Borken am Start waren, absolvierten einige der übrigen Leichtathleten ihren 2. Wettkampf (nach Twiste) bei der Bahneröffnung in Bad Wildungen. Stärkste Leistung aus unserer Sicht war wieder einmal der 800 m Lauf der Schülerinnen W 12 von Tjara Basen. Mit einer Zeit von 2:46,01 ließ sie das übrige Feld, bei dem auch die 13 jährigen Mädchen starteten, weit hinter sich zurück. Die Hürden lief sie zum ersten mal und überquerte sie in 13,64 sec. Im gleichen Lauf wie Tjara startete auch Laura Hosse und blieb mit 3:00,82 erheblich hinter ihrem Leistungsvermögen zurück. Dafür gewann sie den Weitsprung mit 4,35 m. Eine ansprechende Leistung im 800 m Lauf konnte auch Christian Mertens bei der männlichen Jugend B vorzeigen. Mit 2:13,84 bewies er, dass nach langer Verletzung wieder mit ihm zu rechnen ist. Ebenfalls über 800 m gingen Gerd Peters und Kevin Schirmer an den Start. Gerd zeigte mit 2:29,61 auch wieder aufsteigende Form und Kevin merkte in seinem ersten 800 m Lauf überhaupt, dass diese Strecke kein Zuckerlecken ist. Bei 2:39,71 kam er ins Ziel und konnte auch bei seinem ersten 100 m Lauf mit 12:22 sec überzeugen. Fabienne Peters und Lucca Reifferscheidt starteten in einem Lauf über 800 m. Am Ende hatte Fabienne mit 2:48,81 min knapp die Nase vor Lucca mit 2:49,52 min.
An die 1000 m wagte sich Tobias Rüsseler heran, der in der letzten Zeit viel für das Laufen trainiert hatte. Er lief bei 3:19,71 min ins Ziel und schaffte im Kugelstoßen 10:23 m. Mike Conradi brauchte 3:42 min für die 1000 m und sprang 4,13 m weit. Bei den Schülern lief Jan Reifferscheidt über 75 m 11,33 sec und verbesserte im Weitsprung seine eigene Bestleistung auf 4,34 m.
Ergebnisse
 
Hessische Meisterschaften über 10 km in Marburg am 25.04.2009 Drucken
Geschrieben von Alexander Mertens   
Sonntag, 26. April 2009
Bei den hessischen Meisterschaften in Marburg gingen am späten Samstagnachmittag 4 Athleten unseres Vereins an den Start über 10km. Gerd traute sich einen 10km Straßenlauf nach seiner Verletzung noch nicht zu und verzichtete auf seinen Start.
Das Wetter war optimal für gute Zeiten, da es schön sonnig war und kaum Wind auf der Strecke wehte.
Die Strecke war in 8 Runden eingeteilt und ging durch die Innenstadt von Marburg.
Vom Start an gingen unsere B-Jugendlichen sehr schnell an. Alexander lief die ersten Kilometer ein kontrollierendes Rennen zusammen mit Joachim Peters.
Die ersten Zwischenzeiten ließen auf eine Zeit unter 37min. hoffen. Doch von Anfang an lief Alexander mit Seitenstichen im Wechsel mit Schmerzen in der Brust beim Atmen.Er lief zwar weiter und holte alle 3 Teammitglieder noch ein, doch die Uhren stoppten beim ihm erst bei 37:30min. Alexander wurde mit der Zeit 10. bei den Junioren, zeigte sich aber alles andere als zufrieden mit seinem Lauf. Viel besser dagegen lief es für Torben. Er startete sehr flott, konnte aber den Lauf beschwerdefrei in einer, für ihn sehr guten Zeit von 37:51min. ins Ziel bringen. Hätte Torben das Rennen etwas verhaltener begonnen, wäre da sicherlich noch eine bessere Zeit drin gewesen. Trotzdem war sein 7. Platz in der männl. Jugend B ein großer Erfolg.
Mit einer Zeit von 40:31min. und einem 14. Platz in der männl. Jugend B kam Carsten ins Ziel. Auch er begann, wie Gerrit und Torben das Rennen sehr schnell. Carsten und Gerrit mussten dann nach den ersten Kilometern ihr eigenes Rennen laufen. Carsten hatte zudem noch mit Schmerzen in der rechten Hüfte zu kämpfen und war mit seiner Leistung auch nicht zufrieden.
Gerrit fehlte zwar hinten heraus die Kraft eine sehr gute Zeit zu laufen, dennoch hat er sich tapfer ins Ziel gekämpft. Nach seiner längeren Trainingspause waren der 16. Platz und eine Zeit von 41:14 min. zufrieden stellend.
Mit der Mannschaft wurden Torben, Carsten und Gerrit 2. bei der männl. Jugend B mit einer Gesamtzeit von 1:59:37 min., dies war ein großer Erfolg für die drei.
 
Nordhessische Meisterschaften in den Wurfdisziplinen Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Sonntag, 26. April 2009
Mit einem hochmotivierten Team von 12 Werferinnen und Werfern fuhren wir am Samstag zu den Nordhessischen Meisterschaften, die erstmals in Borken ausgetragen wurden. Vormittags klappte zeitplantechnisch noch alles sehr gut. Unsere beiden 12 jährigen Mädchen Enya Ohm und Johanna Deigmann gingen aufgeregt ihren ersten großen Wettkampf an. Beide schafften Bestleistung im Diskuswurf und Enya wurde mit 20,53 m 3. und Johanna mit 19,03 m Vierte. Ebenfalls Bestleistung im Kugelstoßen der Schüler M 13 lieferte Jens Peters ab. Mit 9,82 m wurde er Zweiter. Im Diskuswurf legte er eine konstante Serie hin und wurde mit 33,25 m unangefochten erster. Annika Wrasmann, die seit einigen Wochen wieder bei uns trainiert, aber in diesem Jahr noch für Frankenberg starten muss, hat zu ihrer alten Form zurückgefunden. Mit 33,71 m landete sie ebenso unangefochten auf Platz 1. Auch im Kugelstoßen überzeugte sie. 10,37 m reichten für Platz 2.
Der Nachmittag war für die Altersklassen ab Jugend reserviert und begann mit dem Diskuswurf der Männer. Obwohl Daniel Giesche diesen Wettkampf für sich entschied, konnte er mit der Weite von 45,18 m bei weitem nicht zufrieden sein. Danach kamen die B Jugendlichen dran. Bei der weiblichen Jugend B schickten wir gleich 4 Athletinnen an den Start und beendeten den Wettkampf mit Platz 1 bis Platz 4. Ann Kristin Gohmert und Fabienne Peters schwächelten nach ihrem guten Abschneiden am Wochenende in Twiste etwas. Ann Kristin, die in Twiste schon so kurz vor der Qali für die Deutschen Meisterschaften stand, warf in Borken 37,13 m und entschied den Wettkampf damit klar für sich. Unsere drei anderen Diskuswerferinnen sind erst im ersten Jahr bei der weiblichen Jugend B. Fabienne gelang dieses Mal lange nicht so viel wie in Twiste. Sie hatte nur eine mäßige Serie und wurde mit 33,79 m Zweite. Für Katja Sude lief es viel besser. Sie lieferte eine konstante Serie ab und wurde mit 33,35 m Dritte. Auch Theresa Deigmann überzeugte mit 30,66 m und Platz Vier. Bei der männlichen Jugend B lief es für Leonard Dravoj nicht richtig rund. Er startete in allen 3 Disziplinen. Im Kugelstoßen verpasste er mit für ihn indiskutablen 9,49 m den Endkampf. Beim Diskuswurf wurde er mit 36,88 m Fünfter und den Hammerwurf beendete er als einzigster Starter mit 29,53 m.
Nach diesem Wettkampf lief zeitplanmäßig alles schief. Es gab große Verzögerungen, so dass wir am Schluss erst um 20,30 Uhr nach Hause kamen. Trotzdem konnte Fabienne im Kugelstoßen überzeugen und gewann diesen Wettkampf mit 10,41 m. Spannend verlief auch das Speerwerfen der männlichen Jugend B. Während Markus Nitzge eine gute Serie hinlegte, er warf konstant über 42 m, gelang Sebastian Schultze in seiner Serie nur ein Wurf über 40 m. Dieser landete aber bei für ihn hervorragenden 44,62 m und bedeutete Platz 2. Markus landete mit 44,10 m auf Platz 3.
Jens Peters Enya Ohm und Johanna Deigmann Unsere B-Jugendlichen

Ergebnisse

 
6.Altenlotheimer Dorflauf am 18.04.2009 Drucken
Geschrieben von Alexander Mertens   
Dienstag, 21. April 2009
Nachdem beim 3. Wertungslauf für den Waldeck – Frankenberger – Laufcup in Dodenhausen keine Twister Athleten am Start waren, da wir unter anderem im Trainingslager waren, wollten wir heute wieder viele Siege einfahren.
Dies gelang uns auch sehr gut mit 9 gemeldeten Startern unseres Vereins.
Bei nicht sehr warmen, sonnenlosem Wetter und viel Wind machte Martin Mertens den Anfang. Er gewann seinen Lauf über 1000m in 3:27min. ohne Probleme.
Danach starteten Ramona Mertens, Tobias Rüsseler und Hendrik Fisseler über 2000m. Alle drei konnten in ihrer Altersklasse gewinnen und Hendrik konnte sogar vor Tobias den gesamten Lauf für sich entscheiden.
Die übrigen 5 Läufer von uns gingen über die 5km Distanz an den Start. Den Gesamtlauf gewann, wie beim Twister Volkslauf Thorsten Kramer von Blau Gelb Marburg. Dahinter kam wieder Alexander Mertens vor Torben Fisseler und Carsten Götte ins Ziel. Alexander wurde mit einer Zeit von 17:13min. 1. in der Männerklasse. Torben gewann in der männl. Jugend B mit einer Zeit von 17:19min. vor Carsten Götte, der eine Zeit von 17:40min. hatte.
Erfreulich war auch, dass Gerhard Peters nach seiner Verletzungspause einen guten Lauf absolvieren konnte. Er wurde 3. in der Altersklasse M 50 in einer Zeit von 20:09min. Wilhelm Thomas war in der gleichen Altersklasse auch wieder mit von der Partie.
Alexander Mertens, Torben Fisseler und Carsten Götte Gerhard Peters
 
Hofbrauhaus-Arolsen-Pokal 19.04.2009 Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Sonntag, 19. April 2009

Einzeldisziplinen
Unerwartet starke Beteiligung registrierten wir beim 1. Durchgang des Hofbrauhaus Arolsen Cup. Bei den Werfern hatten die Twister in vielen Altersklassen wieder die Nase vorn. Unsere beiden B Schülerinnen Enya Ohm und Johanna Deigmann verkauften sich mit 19,32 m und 17,85 m für ihre Verhältnisse recht gut. Annika Wrasmann zeigte, dass sie noch nichts verlernt hat und warf den Diskus 33,28 m und stieß die Kugel 10,14 m weit. Ann Kristin Gohmert verpaßte in ihrem ersten Wettkampf mit 38,65 m die Qualifikation zu den Deutschen Jugendmeisterschaften mit 38,65 m nur um 35 cm. Glänzende Leistung auch von Fabienne Peters. Sie verbesserte ihre eigene Bestleistung um über 2 m auf 36,15 m und stieß die Kugel 10,26 m. Theresa Deigmann und Katja Sude belegten in dem stark besetzten Feld der weiblichen Jugend B mit 32,23 m und 31,88 m Platz 3 und 4.
Persönliche Bestleistungen lieferte auch Jens Peters ab. Er warf den Diskus hervorragende 33,58 m weit und kam mit der Kugel auf 9,34 m. Bei den 15 jährigen Schülern schaffte Tobias Rüsseler 4,45 m im Weitsprung und 9,40 m im Kugelstoßen. Bei der männlichen Jugend B hatten unsere Freunde aus Kamen im 100 m Lauf und im Weitsprung die Nase vorn. Im Hochsprung siegte Peter Nitzge mit 1,60 m vor Leonard Dravoj mit 1,50 m und Carsten Götte mit 1,45 m. Ansprechend auch die Weitsprungleistungen von Leonard Dravoj (5,35 m), Sebastian Schultze (5,24 m) und Peter Nitzge (4,99 m). Im Dreisprung der männlichen Jugend B sprangen Leonard Dravoj 10,77 m und Peter Nitzge 10,21 m.
Ingrid Peters sprang in der Klasse W 45 trotz Verletzung hervorragende 4,53 m weit und lief die 100 m in 14,36 sec. Im Diskuswurf der Männer siegte Daniel Giesche mit 48,60 m. Die Kugel landete bei 11,44 m.
Gute Leistungen auch in der Klasse M 60. Hier sprang Jan Bouma 4,12 m weit, stieß die Kugel 9,74 m und warf den Diskus 34,80 m.

Jens Peters Fabienne Peters Peter Nitzge

Mehrkämpfe
Sehr stark besetzt waren auch die Mehrkämpfe der Schüler/innen D bis B. Aus unserer Sicht schaffte Melanie Rüsseler in der Klasse W 12 im Dreikampf 979 Punkte. Den 3. Platz im Vierkampf belegte Johanna Deigmann mit 1550 Punkten, Platz 5 ging an Enya Ohm mit 1382 Punkten und Platz 6 an Tjara Basen mit 1264 Punkten. Bei den 13 jährigen Mädchen kam Saskia Busch mit 1356 Punkten auf Platz 2 und Ramona Mertens mit 1136 Punkten auf Platz 4. Bei den D Schülern ragte Florian Bouma mit 732 Punkten im 3Kampf heraus. Martin Mertens und Simon Schwechel wurden in ihrer Altersklasse jeweils 2. im Vierkampf. Martin bei den 10jährigen mit 1062 Punkten und Simon bei den 12 jährigen mit 1390 Punkten. Alexander Schultze und Pascal Verriet bestritten als einzige in ihrer Altersklasse einen Dreikampf, wobei Pascal 964 Punkte bei den 13 jährigen erreichte und Alexander 593 Punkte bei den 10 jährigen. Eine herausragende Leistung gelang Jens Peters, der mit 10,92 sec im 75 m Lauf, 52,50 m im Ballwurf, 4,20 m im Weitsprung und 1,32 m im Hochsprung 1638 Punkte erzielte und mit diesem Ergebnis in Hessen ganz vorn liegt.

Alexander Schultze und Martin Mertens Saskia Busch und Ramona Mertens

Dank an Peter Westermann vom VFL Kamen, der die elektronische Zeitmessanlage seines Vereins mitgebracht hatte und uns damit einen großen Dienst erwies.

Ergebnisse Einzel
Ergebnisse Mehrkampf
Weitere Bilder in unserer Bildergalerie

 
Trainingslager 2009 in Holland Drucken
Geschrieben von Torben Fisseler   
Freitag, 17. April 2009

Jubiläumsfahrt ins Trainingslager nach Holland mit Teilnehmerrekord
(Eine Woche Intensivtraining als Vorbereitung auf die neue Saison)
Begleitet von reichlich gutem Wetter fuhren die Twister Leichtathleten um Trainerehepaar Ulrich und Hilma Hundertmark am Donnerstag, den 02. April 2009 bereits zum 30. Mal in ihr altbewährtes Trainingslager nach Groenlo in Holland. Diese "Jubiläumsfahrt" mit einem Rekord an mitfahrenden Sportlern und Betreuern war wie eh und je ein großer Erfolg und hat die Gruppe perfekt auf die neu Saison vorbereitet.
Los ging es schon am Donnerstag, als sich pünktlich um 8 Uhr ein Großteil der mitreisenden Sportler morgens in Twiste bei Hundertmarks traf, um in den Bus einzusteigen; andere kamen mit dem Auto nach. Mittags gegen 12 Uhr war die Reise endlich zu Ende und man erblickte voller Vorfreude wieder einmal die Eingangspforte des Bungalowparks "Marveld" der holländischen Kleinstadt Groenlo. Die Stadt gehört zur östlichen Provinz Gelderland unweit der deutschen Grenze. Seit 1979 ist die Leichtathletikgruppe aus dem Twistetal jedes Jahr hierher gekommen, um ihre Sportler konditionell und technisch auf die anstehende Wettkampfsaison vorzubereiten und auch in diesem Jahr, welches mit 30 Jahren einen wichtigen Jahrestag bedeutet, blicken Trainer wie Sportler auf eine lehrreiche Woche voller Anstrengung, aber auch Spaß und Erfolg zurück.

Weitere Bilder in unserer Bildergalerie

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 51 52 53 54 55 56 57 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 451 - 459 von 509

Fotos

Loading...

Unser Sponsor

Advertisement

Beitrittserklaerung

Text

Twister Leichtathletik Report 2009/2010

Leichtathletikreport 2009/2010
designed by www.madeyourweb.com