Menu Content/Inhalt
Home

Benutzer online

Besucher

Heute257
Gestern288
Woche1874
Gesamt525192
Aktuelles
Hofbrauhaus-Arolsen-Pokal 2. Veranstaltung Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Sonntag, 3. Mai 2015

Der 2. Durchgang des Hofbrauhaus Arolsen Cup am 03. Mai in Twiste war ein voller Erfolg mit vielen guten Leistungen. Bei der weiblichen Jugend B ging aus unserem Verein Lea Meeus an den Start und konnte mit 2 persönlichen Bestleistungen überzeugen. Den Diskus schleuderte sie 23,74 m weit und die Kugel landete bei 8,51 m. Fabienne Peters und Julia Brand starteten im Diskuswurf der Frauen. Bei Fabienne landete er nach 31,46 m und bei Julia nach 22,96 m. Die beste Leistung aus unserer Sicht konnte Kim Langendorf in der Klasse W 14 aufweisen. Auch bei ihr standen am Schluß 2 persönliche Bestleistungen zu Buche: 25,66 m im Diskuswurf und 8,02 m im Kugelstoßen. In der Männerklasse M 65 startete Fred Weber im Diskuswurf und schaffte 26,96 m. Im Kugelstoßen startete er mit der 4 kg Kugel in der Behinderten Klasse und kam dort auf 10,22 m.
Die 3 und Vierkämpfe der 10 – 15 jährigen Schüler und Schülerinnen waren sehr stark besetzt. Hier siegte Marie Göbel im Vierkampf der Klasse W 10 überlegen mit 1194 Punkten. Maja Krummel kam in der Klasse W 11 mit 1310 Punkten auf Platz 3. Im Vierkampf der Schüler M 11 wurde Paul Jannis Waikinat ganz knapp von Matteo Syring vom TSV Korbach geschlagen und landete mit 1169 Punkten auf Platz 2. In dieser Alterklasse wurde Hans Georg Schweizer 6. mit 910 Punkten. Er war der Pechvogel des Tages, da er die Anfangshöhe im Hochsprung zu hoch gewählt hatte und nicht schaffte. 2 unserer Schülerinnen in der Altersklasse W 12 gingen im Dreikampf an den Start. Dabei belegte Celina Spphie Hüll mit 915 Punkten Platz 8 und Johanna Schwechel mit 886 Punkten Platz 10.

Beide Mannschaften des TSV Twiste wurden 2.
U 8: Marla Löbel, Julius Löbel, Noemi Wolke Wilhelmi, Marie Süme, Ashley
Eggesrstorf, Nora Dittmann, Felix Krummel, Tibor Schweizer, Jette Marpe,
Anna Marie Friedel, Enya Bangert
U 10: Hermann Schweizer, Tom Hundertmark, Vincent Löbel, Floreal
Rivero-Schneider, Jonas Kuhn, Fynn Teniuch, Amalia Diek, Leni Marpe.
Bilder
Ergebnisse U12-U14
Ergebnisse Wurf

 
Kreismeisterschaften im Blockwettkampf Drucken
Geschrieben von Hilma Hundermark   
Sonntag, 26. April 2015
Celina Sophie Hüll, Julius Gerke, Johanna Schwechel
Aus unserem Verein starteten nur 3 Sportler bei den Kreismeisterschaften im Blockwettkampf in Bad Wildungen. Julius Gerke schaffte im Block Wettkampf Sprung der Klasse M14 2345 Punkte. Damit hat er die Qualifikation für die Hessischen Blockwettkämpfe geschafft.Einzelleistungen: Hoch: 1.44, Weit: 4,79, 80 Hü: 14,09 und 100 m 13,35.
Im Blockwettkampf Lauf der Schülerinnen W 12 gingen Celina Hüll und Johanna Schwechel an den Start. In einem sehr stark belegten Wettkampf landete Celina auf Platz 6 und Johanna auf Platz 8.
Ergebnisse
Bilder
 
Hessische und Nordhessische Meisterschaften in der Langstrecke Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Sonntag, 26. April 2015
Die Hessischen und Nordhessischen Meisterschaften in der Langstrecke wurden gemeinsam in Eschwege gestartet. Von uns ging lediglich Martin Mertens an den Start über 3000 m der Klasse U 18. Mit der Zeit von 10:06,74 min wurde er bei den Nordhessenmeisterschaften 2. hinter Lukas Ziegler von der LG Eder. Bei den Hessischen Meisterschaften belegten beide Platz 12 und Platz 13.
Ergebnisse
 
Sebastian Schultze überzeugt bei Nordhessischen Wurfmeisterschaften Drucken
Geschrieben von Hilma Hundermark   
Samstag, 25. April 2015
Bei den Nordhessischen Wurfmeisterschaften im Blumenhain Stadion in Borken konnte Sebastian Schultze nach langer Wettkampfpause im Speerwerfen der Männer überzeugen. Mit für ihn hervorragenden 48,39 m lag er nur knapp hinter Patrick Behle vom TV Bergheim, der mit 48,72 m auf Platz eins landete.
Nicht ganz so gut lief es bei Kim Langendorf und Edwin Jarr. Beide blieben etwas unter ihrer derzeitigen Form zurück. Kim warf den Diskus in der Klasse W 14 auf 22,38 m und gewann damit die Broncemedaille. Edwin startete in der Klasse M 15 im Diskuswurf und wurde mit 23,48 m Vierter.
Ergebnisse
 
Hans Jürgen Schomburg Nordhessenmeister Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Sonntag, 19. April 2015

Bei den Nordhessischen Seniorenmeisterschaften in Baunatal überzeugte Hans Jürgen Schomburg in der Altersklasse M55 mit 39,63 m im Diskuswurf. Die Silbermedaille holte er sich mit 9.37 m im Kugelstoßen. Jan Bouma startete in der Altersklasse M65 und wurde zweimal Dritter und einmal Vierter. Den Diskus warf er 30,19 m und der Speer landete bei 24.00 m. Im Kugelstoßen bedeuteten 8,79 m Platz 4.
Ergebnisse

 
Hofbrauhaus-Arolsen-Pokal 1. Veranstaltung Drucken
Geschrieben von Ingrid Peters   
Samstag, 18. April 2015

Ergebnisse U12-U14
Ergebnisse Wurf

 
Hollandfahrt 2015 Drucken
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Mittwoch, 8. April 2015

Bei äußerst schlechten Wettervoraussagen starteten wir am Donnerstag, den 26. März um 8.00 Uhr unsere 37. Hollandfahrt in Folge. Kalle Löbel hatte sich bereit erklärt, uns mit dem Grebe Bus zu fahren und auch wieder abzuholen. Für ihn war das Stress pur, für uns eine entspannte Fahrt. Mit einer kurzen Unterbrechung durch Stau nach einem Unfall kamen wir Mittags in Groenlo an.
Dort wurden die Bungalows bezogen, die mitgebrachten Lebensmittel verzehrt und um 15.00 Uhr begann das erste Training. Wir hatten 3 Gruppen. 1. die Kindergruppe mit Antje, die sich wieder viel Gedanken gemacht hatte. Die Mehrkampfgruppe wurde von Christian betreut und die Werfergruppe, wie gewohnt von Uli. Der Tag hatte wettermäßig sehr gut angefangen, aber schon am Nachmittag begann das Unheil, das aus Regen, Wind und Hagel bestand das uns die ganze Zeit begleiten sollte.
Erstmals in diesem Jahr waren viele Familien mit kleinen Kindern dabei, so daß wir 25 Bungalows mieten mußten. Oft konnte man denken, ganz Twiste wäre auf den Beinen. Am Freitag und Samstag kamen die Sportler und Familien, die vorher keinen Urlaub bekommen hatte, nachgereist. Freitag Morgen wurden die Sportler durch das Maskottchen „Mamfred“ begrüßt. Mit ihm versuchte sich Maik als Bauchredner, aber so einfach ist das auch nicht. Mamfred kam fast jeden Morgen und gab das Programm für den Tag bekannt. Auch unsere Freunde aus Kamen waren wieder zur Stelle. Mit ihnen konnte man das Training optimal absprechen und zum Teil gemeinsam koordinieren. Wie auch in den vergangenen Jahren wurde um 7.00 Uhr geweckt und um halb 8.00 Uhr stand der erste Lauf zum wach werden und anschließendem Seilhüpfen auf dem Programm, die Kleinen durften auf diesen Lauf verzichten. An diesem Lauf nahmen auch einige der Väter jeden Morgen teil. Nach dem Frühstück begann um halb 10 die erst Trainingseinheit. Nach getaner Arbeit stand im Bungalow Nr. 50 bei Hundertmarks der leckere Hollandtee mit viel Zitrone und der von den Müttern gebackene Kuchen bereit. Um 12.00 gab es Mittagessen bei Hundertmarks. Hilma hatte zu hause schon gut vorgekocht, so daß sich der Arbeitaufwand in Grenzen hielt. Nach der Mittagspause kamen alle um halb 4 zur 2. Trainingeinheit zusammen. Auch danach gab es Tee und Kuchen. Meist waren die Sportler danach noch so fit, daß sie so schnell wie möglich das Erlebnisbad aufsuchten. Am Freitag abend besichtigten wir das neue Luxushotel, das in diesem Jahr erbaut wurde und kamen aus dem Staunen nicht heraus. Samstag und Sonntag lief das Training trotz Wind und Regen ohne große Zwischenfälle. Antje hatte sich für die Kleinen einen Fußballtag und einen Handballtag ausgedacht, bei denen sie von den Eltern tatkräftig unterstützt wurde. Auch Schwimmeinheiten wurden bei ihr mit integriert, so daß es den Kindern nicht langweilig werden konnte. Christian hatte viele Läufe und Sprünge auf dem Programm, die eine Grundlage für das Sommertraining sein sollten. Uli machte eine Wurfspitze und das gewohnte Krafttraining zu dem wir die Kraftgeräte aus Twiste mitgebracht hatten. Auch Ulis Quad war zur Stelle, so daß er genügend Bewegungsfreiheit hatte.
Für Montag Abend hatten wir Bowlingbahnen für alle bestellt. Die Kleinen trafen sich um 17.00 Uhr und die Großen um 19.00. Das wurde für alle ein unterhaltsamer Abend. Dienstag Nachmittag war trainingsfrei und man konnte in Winterswyk schoppen oder Kaffee trinken gehen. Abends spielten wir Bingo. Dabei gab es heiße Köpfe, wenn die Gewinne etwas länger auf sich warten ließen. Aber am Schluß hatte jeder 3 Gewinne erspielt und alle gingen zufrieden nach hause. Auch für Mittwoch Abend hatten wir ein Programm erstellt. Viele der Bungalows hatten sich eine kleine Vorführung ausgedacht, die sie dann vorführten. Von Tanz, Sketsch, Gesang und Zaubershow war alles dabei und so wurde es wieder ein kurzweiliger Abend.
Die letzte Trainingseinheit am Donnestag nachmittag bestand aus einem 5 km Lauf nach Zeiten. Dabei kamen beachtliche Zeiten heraus. Die Werfer bestritten ihren Abschluß Wettkampf bei dem sich die Weiten auch sehen lassen konnten.
Die kleinen Sportler mit Antje erhielten eine Hollanddiplom für ihr gutes Mitmachen. 27 Diplome hatte sie vorbereitet und machte damit den Kindern eine große Freude. Abends wurden Koffer gepackt. Kalle war wieder nach Deutschland gefahren und hatte den Bus geholt mit dem er uns am Freitag morgen um 8.00 Uhr wieder wohlbehalten nach Twiste brachte.
Bilder

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 82 - 90 von 473

Fotos

Loading...

Unser Sponsor

Advertisement

Beitrittserklaerung

Text

Twister Leichtathletik Report 2009/2010

Leichtathletikreport 2009/2010
designed by www.madeyourweb.com