U 16 und U 14 Schüler punkten in Allendorf/Eder
Geschrieben von Hilma Hundertmark   
Die Kreismeisterschaften der U 14 und U 16 Schüler mußten unter sehr schlechten Witterungsbedingungen in Allendorf/Eder durchgeführt werden.
Wind und Kälte machten nicht nur den Sportlern, sondern auch den Betreuern und Kampfrichtern erheblich zu schaffen. Trotzdem gab es noch eine Menge guter Ergebnisse und viele Punkte in der Sparkassen Grand Prix Wertung. In der Klasse M 12 konnte Paul Jannis Waikinat bei 3 Starts 3 Siege einfahren. Die 75 m lief er in 10,74 sec, beim Hochsprung schaffte er 1,29 m und im Weitsprung 4,07 m. In der gleichen Klasse lief Hans Georg Schweizer 12,39 sec über 75 m, im Weitsprung sprang er 3,64 und im Hochsprung übersprang er 1,05 m. Über 1 ersten und 2 zweite Plätze freute sich Lennard Wölker in der Klasse M 14. Sieger wurde er im 100 m Lauf mit 13,70 sec und Zweiter im Weitsprung mit 4,48 m. Sein Debüt über 300 m mußte er in der höheren Klasse laufen und wurde dort mit 47,05 sec 2. Das kleinste Teilnehmerfeld ging bei den 15 jährigen Jungen an den Start. Dort mußte sich Julius Gerke im 100 m Lauf mit 12,88 sec knapp geschlagen geben. Nils Schmidt vom TV Jahn Willingen sprintete 12,51 sec auf dieser Strecke. Dafür hatte Julius in den restlichen 3 Disziplinen die Nase vorn. Den Weitsprung gewann er mit 5,31 m, den Hochsprung mit 1,55 m und die 80 m Hürden mit 13,04 sec. Noah Mennen schaffte in dieser Altersklasse 14,25 sec im 100 m Lauf, im Weitsprung 4,34 m und im Kugelstoßen 7,64 m.
Zahlenmäßig am stärksten waren die W 12 Mädchen vertreten. Hier startete Finja Petter über 75 m und erreichte eine Zeit von 12,15 sec. Die 60 m Hürden überquerte sie in 12,22 sec, im Weitsprung landete bei 3,93 m und im Hochsprung überquerte sie die Latte bei 1,20 m. Elionour Bracht trat bei den W 13 Mädchen an und gewann die 75 m in 10,83 sec ebenso wie das Kugelstoßen mit 7,01 m. Im Weitsprung schaffte sie 3,71 m und im Hochsprung 1,26 m.
Celina Sophie Hüll sprang in der gleichen Altersklasse 1,23 m hoch und lief die Hürden in 12,77 sec, was Platz 2 bedeutete. Der gleiche Platz sprang für sie im 800 m Lauf heraus, für die sie 2:56,17 min benötigte. Im Hochsprung sprang sie über 1,23 m. Ebenfalls ein 2. Platz ging an Kim Zoe Langendorf in der Klasse W 15 im Kugelstoßen. Hier wurden 8,87 m für sie gemessen. Bei den Frauen siegte Fabienne Peters mit 10,80 m im Kugelstoßen. Die 100 m lief sie in 14,24 sec und die 200 m in 29,58 sec.
Bilder
Ergebnisse